Dermatologische Praxis
Dr. Martina Heidemann


St.-Anna-Gasse 2
69117 Heidelberg
Telefon 06221-21246

Medizinische Dermatologie
Hautkrebsvorsorge und Therapie.

Hautkrebsvorsorge und Therapie

Sinn und Zweck der Hautkrebsvorsorge ist die Absicherung der Gutartigkeit verdächtiger Hautveränderungen.

Im Rahmen dieser Untersuchung werden die Muttermale des gesamten Körpers eingehend mit einem Auflichtmikroskop (Verfahren der Dermatoskopie) untersucht. Bei uns werden im Anschluss an die Dermatoskopie die „auffälligen“ Muttermale mit einem speziellen Kamerasystem fotografiert und digital archiviert.

Die Aufnahmen mit dieser speziellen Digitalkamera
bieten einen wesentlichen Vorteil:

Die aufgenommenen Bilder werden gespeichert und können so mit späteren
Aufnahmen derselben Hautregion verglichen werden.

Auflichtmikroskop Mit den beschriebenen Methoden kann man sehr sicher feststellen, ob die operative
Entfernung kritischer, krebsverdächtiger Hautveränderungen notwendig ist.
Eine Hautkrebsvorsorge sollte einmal jährlich erfolgen, bei Risikopatienten je nach Fall auch öfter. Zur Gruppe der Risikopatienten zählt ein Mensch, wenn er am Körper besonders viele Muttermale hat oder früher bereits atypische Male diagnostiziert wurden.